Search
  • Klajd Lika

What is a force torque sensor?


SensONE force torqu sensor in action

Ein Roboter-Kraft-Drehmoment-Sensor ist ein Gerät, das Kraft und Drehmoment misst, wenn diese angewandt werden. Dadurch wird ein Signal erzeugt, gemessen, aufgezeichnet und als Feedbacksignal in der Mensch-Roboter-Interaktion verwendet. Der am häufigsten verwendete Sensor in der Robotik ist ein 6-Achsen-Kraft-Drehmoment-Sensor, bei dem jeweils 3 Kräfte und 3 Drehmomente gemessen werden können.


Kraft-Drehmoment-Sensoren werden derzeit in einer Vielzahl von Branchen und Anwendungen eingesetzt, am häufigsten in interagierenden Robotern. Die häufigsten Anwendungen sind Polieren, Montage, Schleifen, Qualitätsprüfung und roboterassistierte Chirurgie. In diesen Anwendungen wird der Kraft-Moment-Sensor zwischen dem Roboter und dem End-of-Arm-Tooling installiert.


force torque sensor on a collaborative robot with EOAT gripper

Im untenstehenden Video zum 6-Achsen-Kraftmomentsensor sehen Sie einen SensONE Bota Systems-Sensor in Aktion.



Die Kraft-Drehmoment-Technologie


Statische und dynamische Kraft-Drehmoment-Messgeräte messen die Dehnung, die durch einwirkende Kräfte/Drehmomente induziert werden, mit resistiver, kapazitiver und optischer Technologie. Hiervon sind die zuverlässigsten und vorhersagbarsten Messungen die der resistiven Dehnungsmessstreifen. Im Vergleich zu anderen Technologien sind diese Dehnungsmessstreifen sehr effektiv im Umgang mit Stahl, Aluminium oder Titan.


Sensoren von Bota Systems werden aus einer speziellen Aluminiumlegierung hergestellt, die eine langfristige Stabilität der Elastizität und eine hohe Belastbarkeit beibehält. Unsere Kraft-Momenten-Sensoren werden außerdem thermisch gehärtet, um Verformung zu mindern und so langfristig zuverlässige Messungen zu ermöglichen.


Um Fehlerhäufung zu vermeiden, die nicht mit Software behoben werden können, minimieren wir hardwarebezogene Ungleichmäßigkeiten. Temperatur- und Gain-Offset-Kompensation, ratiometrische Spannungswandlung, symmetrische Belastung, EMI-Abschirmung, Streukapazität und Induktivitätskompensation werden eingesetzt, um Messabweichungen zu minimieren und das Signal-Rausch-Verhältnis zu maximieren.



Die Zukunft der Kraft-Moment-Messung

Wir erwarten, dass Fortschritte in der Künstlichen Intelligenz den Sensoren von Bota Systems weiteren Aufwind geben werden. Kontakterkennung, Geländeklassifizierung, Objekterkennung, stabiles Erfassen sind nur einige der zu erwartenden Entwicklungen, die durch den Einsatz unserer Sensoren mit Hilfe von KI erreicht werden können.